Sorgerecht/Umgangsrecht

Stellt keiner der Eltern einen gerichtlichen Alleinsorgeantrag, steht das Sorgerecht beiden Eltern gemeinschaftlich zu.

Im Rahmen der gemeinsamen elterlichen Sorge besteht Einigungszwang über Fragen des Lebensmittelpunktes, der Art und der beiderseitigen Anteile an der Betreuung. Eigenmächtigkeiten oder Verweigerungen führen zu unnötigen Positions- und Machtkämpfen. Den Kindern nützt das meist recht wenig. Schlimm ist es, wenn Kinder für persönliche oder wirtschaftliche Ziele eines Elternteils instrumentalisiert werden.

Beratung und Hilfe bekommen Sie bei mir (für einen Elternteil allein) oder beim Jugendamt (wenn beide Eltern mitmachen). Das Jugendamt hat lange Wartezeiten.

Ich verfolge den Grundsatz, im Interesse der Kinder, den Eltern auch mal ins Gewissen zu reden und nachzufragen, wo ich sachfremde Motive vermute. Diese offene Analyse im Vorfeld erspart oft ein langes, quälendes und meist frustrierendes Gerichtsverfahren. Auch hier gilt: Ein frühzeitiges offenes Gespräch über die Leitlinien der elterlichen Sorge und des Umgangsrechts nützen den Kindern oft mehr als erbittertes Fechten um Rechte und Pflichten vor Gericht.

Wo allerdings die Gebote der elterlichen Loyalität (Verbot der Beeinflussung der Kinder gegen den anderen Elternteil) trotz Abmahnung überschritten werden, rate auch ich zu gerichtlicher Klärung, wenn auch die Anregung zu einer Mediation unter Einbeziehung aller Streitfragen nichts fruchtet.

Der Umgang des nicht betreuenden Elternteils ist nicht positiv geregelt; es gilt Richterrecht und man stützt sich auf Erfahrungswerte, immer unter dem Aspekt, das zu tun, was dem objektiven Wohl des Kindes dient.

Das heißt: Flexibilität und eher Nachgiebigkeit als Durchsetzung von "Rechten".


Kanzlei
Dr. Klaus Grisebach

Kanzlei Dr. Klaus Grisebach
Tel.: 08191 96 66 57
E-Mail:Kontaktformular

Anschrift:
Donnersbergstr. 25,
86916 Kaufering

Tel.: 08191 96 66 57
Fax: 08191 96 88 52

Zweigstelle:
Hafenmarkt 11
(Eingang Kirchplatz)
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 96 66 650
Fax: 08341 96 66 651

News / Aktuelles

Vermögenssorge für Kinder
Sparbuch auf den Namen der Kinder Schenken sollte man mit dem Kopf und nicht mit dem Bauch. E...
"Anfechtung" eines Testaments durch den Enterbten?
Mit der Eröffnung eines Testaments durch das Nachlaßgericht werden die Beteiligten stets gefragt, o...
Vollmacht, Vorsorgevollmacht und Auftrag
Welcher Ärger den Bevollmächtigten durch die Erben des Vollmachtgebers droht. Wenn man aufgrund...