Rechtsanwalt Dr. Klaus Grisebach Fachanwalt für Erbrecht

Beruflicher Werdegang

  • Geb. 1949
  • Studium in Freiburg i.Br.
  • 1979 Promotion zum Dr. iur. mit einem Thema zum internationalen Strafprozessrecht
  • 1976 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
  • 1979-2003 Partner einer wirtschaftsrechtlichen mittelstandsorientierten Anwaltssozietät in Freiburg, wirtschaftsrechtliche und familienrechtliche OLG-Praxis
  • 1994-2002 Aufbau und Leitung einer deutsch-französischen Berater-Kooperation (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte) in Offenburg und Straßburg
  • Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Freiburg
  • anwaltlicher Beisitzer im Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg
  • 1997-2001 Aufbau und Leitung der Arbeitsgemeinschaft Mediation im Deutschen Anwaltverein
  • Mitarbeit im Ausschuss Außergerichtliche Konfliktbeilegung des DAV
  • 2003 Übersiedlung nach Bayern
  • Einzelpraxis in Kooperation mit einem Steuerberater in Kaufbeuren
  • Kooperation mit Fachanwältin für Familienrecht
  • Mitarbeit im Ausschuss Außergerichtliche Konfliktlösungen der Rechtsanwaltskammer München
  • Übernahme der Kanzlei einer Fachanwältin für Familienrecht
  • Kanzleistandorte in Kaufering und Kaufbeuren
  • 2009 Verleihung der Berufsbezeichnung Fachanwalt für Erbrecht.

Fachanwalt für Erbrecht - Voraussetzungen

Diese Berufsbezeichnung verleiht die Rechtsanwaltskammer an Anwälte, die sich einem streng reglementierten Qualifizierungsprogramm in einem bestimmten Rechtsgebiet unterworfen haben. Dabei werden einerseits besonders geprüfte theoretische Rechtskenntnisse in allen Teilbereichen des Erbrechts (zB materielles Recht mit Gestaltung von Verträgen und Verfügungen, Verfahrensrecht mit Erbscheinsverfahren und Testamentsvollstreckung, Steuerrecht, Bezüge zum Familienrecht und Gesellschaftsrecht) zugrunde gelegt (im Einzelnen siehe § 14 f der Fachanwaltsordnung); zum anderen ist eine mehrjährige spezialisierte Praxis nachzuweisen mit mindestens 80 selbständig bearbeiteten Fällen in 3 Jahren.

Die Befugnis zur Führung des Fachanwaltstitels ist verbunden mit einer nachzuweisenden Pflicht-Fortbildung von jährlich mindestens 15 Stunden. Fachanwälte vertreten und leben einen erhöhten Qualitätsanspruch an ihre Arbeit zum Nutzen ihrer Mandanten. Fachanwälte bilden sich regelmäßig weit über die Pflichtstundenzahl hinaus fort und halten sich durch Literaturstudium, Zeitschriften, Seminare, Lehrgänge und eigene Vorträge stets auf dem neuesten Stand von Rechtsprechung, Lehre und Gesetzgebung.

Veröffentlichungen:

u.a. Beitrag Sorgerecht und Umgangsrecht im Anwaltshandbuch Familienrecht "Krenzler/Borth" des Otto Schmidt Verlages, in 2. Auflage 2012 erschienen

Kanzlei
Dr. Klaus Grisebach

Kanzlei Dr. Klaus Grisebach
Tel.: 08191 96 66 57
E-Mail:Kontaktformular

Anschrift:
Donnersbergstr. 25,
86916 Kaufering

Tel.: 08191 96 66 57
Fax: 08191 96 88 52

Zweigstelle:
Hafenmarkt 11
(Eingang Kirchplatz)
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 96 66 650
Fax: 08341 96 66 651

News / Aktuelles

Finanzielle Absicherung der Familie durch Überkreuzversicherungen
Risikolebensversicherungen gehörten schon immer zum unverzichtbaren Mittel der Absicherung der Fami...
Vermögensverwaltung für minderjährige Kinder
Grenzen und Risiken Die obergerichtliche Rechtsprechung hat in 2 wegweisenden Entscheidungen Neu...
Falschparken kommt auch in der Familie vor
Der Satz Eltern haften für ihre Kinder lautet im Straßenverkehrsrecht der Halter haftet für seine...